Schöner videotelefonieren

Studio Ghibli verschenkt Hintergründe für Zoom, Teams und Co.

Schöner videotelefonieren

In Zeiten von Corona und Homeoffice gilt bei Video-Chats: Aufräumen, kreatives Chaos präsentieren oder geschickte Kamerablickwinkel wählen. Alternativ kann aber auch ein Bild als ansprechende Hintergrundtapete eingestellt werden.

Teams, Zoom, Skype und Co bieten für Messies und Menschen, denen ihre Privatshäre enorm wichtig ist, ein praktisches Extra: Der Hintergrund kann unscharf gezeichnet oder gleich ganz ausgetauscht werden. So können sich Meetingteilnehmer zumindest für die Augen der anderen an einen Bilderbuchstrand oder in den Wald teleportieren lassen.

Das kann auf Dauer allerdings langweilig werden und eröffnet wenig Möglichkeiten, der eigenen Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Gut, dass es Marketingmenschen gibt, die die Zeichen der Zeit erkannt haben. So bieten die Heftchengiganten Marvel und DC passend zu ihren beliebtesten Comics Bilder für alle an, die ihre fernmündlichen Verhandlungen aus dem Stark-Tower oder aus dem Batcave führen wollen.

Auch das japanische Filmstudio Ghibli, bekannt durch viele hervorragende Animes wie Prinzessin Mononoke, Mein Nachbar Totoro oder Das Grab der Leuchtkäfer, hat eine Reihe von solchen Hintergründen veröffentlicht. Diese können über eine eigens eingerichtete Seite heruntergeladen und kostenfrei in bildgestützten Chats genutzt werden.

Wer seiner Videotelefonie etwas mehr Farbe verleihen möchte oder einfach nur auf der Suche nach einem Eisbrecher für das nächste Zoommeeting ist, findet hier eine große Auswahl an Hintergründen in der technisch erforderlichen Größe.

Vorheriger Artikel
Enjo kōsai
Nächster Artikel
Das ist der aktuellste Artikel.
Zurück
TEILEN

Schöner videotelefonieren