Kabuki

Kabuki

Kabuki ist eine eher volkstümliche Theaterform, die nicht aus dem Umfeld der Adeligen oder Machthabenden heraus entstanden ist. Sie entwickelte sich unter den Kaufleuten und Handwerkern.

Kabuki gibt es seit dem 17.Jahrhundert und beinhaltet Tanzpassagen. Thematisch gehr es oft um historische Ereignisse und der Abschluss eines Stücks mit dem tragischen Selbstmord der Hauptperson(en) ist nicht selten.

Wie bei Nô-Theaterstücken werden nur streng stilisierte Bewegungen benutzt, welche die geschminkten, ausschließlich männlichen Schauspieler zum Ausdruck ihrer Gefühle und Handlung anwenden.

Anders als Nô, Bunraku und Kyôgen muss diese Schauspielform nicht um seine Existenz und um Bewahrer dieser Kunstform kämpfen. Auch heute noch werden Stücke verfasst und Männer in einer langwierigen Ausbildung zu Schauspielern ausgebildet.

Nô-Theater
Vorheriger Artikel
Nô-Theater
mosura-tai-gojira
Nächster Artikel
Godzilla und die Urweltraupen

Kein Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
TEILEN

Kabuki