Abwischen vorm Wischen

Auf dem Display eines Smartphones tummeln sich 5-mal so viele Bakterien wie auf einem Toilettensitz. Behauptet zumindest NTT Docomo zum Start einer neuen, eher ungewöhnlichen Kampagne: Um für gefahrlose Sauberkeit beim Einsatz des Mobiltelefons zu sorgen, hat der Telekommunikationsriese am Flughafen Tôkyô-Narita Spender für desinfizierende Tücher aufgehangen.

Diese lassen sich über kleine Papierspender abrollen, die neben den größeren WC-Papierabrollern angebracht sind. Auf den Smartphone-Papieren gibt es neben Informationen zur Anwendung auch Werbung zu einer App für Japanreisende und Informationen zum öffentlichen WLAN von NTT Docomo. Die zusätzlichen Papierspender sollen mindestens bis März 2017 im Einsatz sein.

Damit das Smartphone nicht als einziges unbedenklich sauber durch das Inselreich reist, gibt es auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Telekomunternehmens auch noch ein Video, das die richtige Verwendung von Toiletten (japanischer und westlicher Art) sowie die möglichen Reinigungsstile für danach erklärt. Ihnen fehlten bei Partygesprächen noch die richtigen Vokabeln, um die bevorzugte Abwischtechnik ausdrucksstark zu vermitteln? Auch hier hilft das stilsicher inszenierte Video weiter.

gatebox-virtueller-roboter
Vorheriger Artikel
Zusammenleben mit einem virtuellen Heim-Roboter
Otonamaki - Therapie durch einwickeln
Nächster Artikel
Otonamaki

Kein Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
TEILEN

Abwischen vorm Wischen